KTG Energie dreht den (Bio-)Gashahn auf – Umsatz und Ertrag deutlich gesteigert, Anleihe steuert wieder Richtung pari

KTG Energie AG mit Rekordgeschäftsjahr
Foto @ KTG Energie AG

KTG Energie gibt operativ weiterhin Vollgas und stemmt sich erneut gegen den zuletzt eher mauen Branchentrend. Im Geschäftsjahr 2014/15 wurde die Firmenexpansion erfolgreich fortgesetzt und weitere Ertragssteigerungen eingefahren – insofern auch ein Signal gegen die aktuelle Untergangsstimmung am KMU-Anleihemarkt!

Bei einer um 26% auf gut 93 Mio. EUR gesteigerten Gesamtleistung legte das Konzern-EBITDA nach vorläufigen Geschäftszahlen um 14% auf über 25 Mio. EUR zu. Vor Zinsen und Steuern (EBIT) fuhren die Hamburger ein Ergebnisplus von 12% auf 13,3 Mio. EUR ein. Der Jahresüberschuss kletterte auf 2,1 Mio. EUR (2013/14: 1,8 Mio. EUR). Der margenstarke Anlagenumsatz erreichte 75 Mio. EUR (Vj.: 64,9 Mio. Euro). Das Eigenkapital nahm um ein Drittel auf 33,2 Mio. EUR zu (31.10.14: 25,1 Mio. EUR), wodurch die entsprechende EK-Quote auf 13,5% zulegte (Vj.: 10,5%).

Wir sind mit dem Geschäftsjahr 2014/15 sehr zufrieden – insbesondere, weil es uns parallel durch unsere Akquisitionen gelungen ist, das Wachstumsfundament für das laufende Geschäftsjahr zu legen und den Ertragssockel für die Zukunft zu sichern“, so KTG-Energie-CEO Dr. Thomas Berger. Derweil rechne KTG Energie für 2015/16 auf Basis des aktuellen Anlagenportfolios bei einer Leistung von rund 60 MW mit einem Umsatz von über 90 Mio. EUR und einem EBITDA von bis zu 28 Mio. EUR.

In puncto Bondrefinanzierung stellte der Biogasspezialist klar, dass erwirtschaftete Cashflows nicht für die reguläre Rückzahlung der 7,25%-Anleihe (2012/18) über nominal 50 Mio. EUR am 28. September 2018 benötigt würden, „da die Anleihemittel durch Gelder aus der Umfinanzierung zurückgezahlt werden könnten“. „Die aktuell in der Projektfinanzierung gebundenen Mittel aus der Anleihe werden dann frei und stehen dann für die Bedienung unserer Anleihe zur Verfügung – ohne dass dies unseren Cashflow belastet, betont Dr. Berger.

Mit den vorläufigen Geschäftszahlen stemmt sich KTG Energie gegen die aktuelle Krisenstimmung im KMU-Anleihemarkt. So mussten nach den unlängst angekündigten Hiobsbotschaften von Scholz, German Pellets oder Ekosem-Agrar gleich mehrere sowohl branchenähnliche als auch -fremde KMU-Anleihen wie z.B. auch die Bonds der KTG-Familie zwischenzeitlich kräftig Federn lassen. KTG Energie reagierte daraufhin u.a. mit einem Brief an die Aktionäre und den jetzigen Pro-Forma-Zahlen.

! Bitte nutzen Sie für Fragen und Meinungen Twitter – damit die gesamte Community davon profitiert. Verfolgen Sie alle Diskussionen & News zeitnaher auf Twitter@bondguide !