„Größter Erzeuger von Windenergie in Kroatien“

Wallenborn_Windpark_Senj
Wallenborn Adria Wind GmbH

Die Wallenborn Adria Wind GmbH – Betreibergesellschaft des größten Windparks in Kroatien – begibt eine Anleihe mit einem Volumen von bis zu 80 Mio. EUR. Im Gespräch mit BondGuide erläutert Gründer und Geschäftsführer Hermann Wallenborn sein Projekt und die wichtigsten Details zu dem Bond.

Interview mit Hermann Wallenborn, Gründer und Geschäftsführer, Wallenborn Adria Wind GmbH

BondGuide: Herr Wallenborn, Sie sind als Pionier in Kroatien aktiv. Warum sind Sie dort?
Wallenborn: Das Gebiet um die Stadt Senj in Kroatien ist wegen des starken und konstanten Bora-Windes eines der stärksten Windgebiete in Europa. Mit den 42 Megawatt unseres Windparks „Senj I“ sind wir aktuell der größte Erzeuger von Windenergie in Kroatien. Deshalb können wir uns vorstellen, dort künftig weitere Projekte zu entwickeln. Mittelfristig wollen wir auch in die Stromvermarktung einsteigen, um den erzeugten Strom bis zum Endkunden zu liefern. Unser Ziel ist zudem, Windenergie-Anlagen zu 10% betriebssicher zu machen.

BondGuide: Die Wallenborn Adria Wind GmbH betreibt ausschließlich den Windpark „Senj I“, an dem sie mehrheitlich beteiligt ist. Was sind die Vorteile dieses Projektes?
Wallenborn: Der Windpark „Senj I“ wurde im Dezember 2010 in Betrieb genommen und produziert viel Strom. Es gibt kein Entwicklungs- und Errichtungsrisiko mehr. Sämtliche Kinderkrankheiten sind abgestellt. Der Standort ist sehr robust. Die Energiegewinnung ist bis zu zweieinhalb Mal so groß wie in Deutschland. Von den Windgeschwindigkeiten her ist die Anlage daher mit deutschen Offshore-Anlagen an der Nord- und Ostsee vergleichbar. Der Vorteil ist jedoch: Wir produzieren an Land und können jederzeit reparieren. Es gibt also keine Probleme mit hohen Wellen oder Schiffen.

BondGuide: Welche Erfahrungen hat die gesamte Wallenborn-Gruppe mit Windparks?
Wallenborn: Die gesamte Gruppe hat bisher Windenergie-Anlagen in Deutschland, Polen, Ungarn, Kroatien und anderen Balkan-Gebiete mit insgesamt mehr als 220 Megawatt fertiggestellt. Wir sind seit 1998 im Markt aktiv und haben 1999 mit Vestas den damals größten Windpark im brandenburgischen Klettwitz entwickelt und gebaut.

Hermann Wallenborn klein

Hermann Wallenborn

BondGuide: Wie haben sich Ihre Umsätze und Erträge im vergangenen Jahr entwickelt?
Wallenborn: Laut einem aktuellen Windgutachten, das auf den Realdaten der vergangenen Jahre basiert, erzeugt unser Windpark auf Basis konservativer Annahmen rund 127 Mio. Kilowattstunden Strom pro Jahr. Bei einem aktuell gültigen Einspeisetarif von rund 10,3 Cent pro Kilowattstunde erzielen wir so jährlich rund 13 Mio. EUR Umsatzerlöse. Berücksichtigt man die teilweise ebenfalls windabhängigen Betriebskosten von etwas über 3 Mio. EUR, bleibt ein Cashflow vor Steuern von rund 10 Mio. EUR.

BondGuide: Wie hoch ist Ihre Eigenkapitalausstattung?
Wallenborn: Das gezeichnete Eigenkapital beträgt 26,5 Mio. EUR. Wenn unsere Anleihe mit einem Volumen von bis zu 80 Mio. EUR vollständig platziert wird, läge die Eigenkapitalquote bei etwa 25%.

BondGuide: Wofür wollen Sie die Finanzmittel aus der Anleihe verwenden?
Wallenborn: Wir wollen rund 68,5 Mio. EUR zur Refinanzierung verwenden, um damit bestehende Verbindlichkeiten abzulösen. 2,8 Mio. EUR werden von einem Treuhänder als Kupon-Reserve gehalten. Für weitere 3,5 Mio. EUR wollen wir Rechte an dem Nachfolgeprojekt „Senj II“ erwerben, um damit eventuell eine zweite Anleihe emittieren zu können. Die restlichen Mittel werden für die Kosten der Anleihe benötigt.

BondGuide: Warum haben Sie den Zinssatz auf 7% per annum festgelegt?
Wallenborn: Dieser Zinssatz erscheint uns attraktiv angesichts der doppelten Besicherung der Anleihe. Zum einen gibt es die rechtliche Absicherung durch den Treuhänder, der neben den dinglichen Sicherheiten auch das Zins- und ein Tilgungsreserve-Konto einrichten wird. Zum anderen gibt es eine technische Absicherung dadurch, dass die Anlage bereits steht und der Hersteller Vestas eine technische Verfügbarkeit von 97% garantiert. Durch eine Versicherung werden zudem Schäden durch äußere Einflüsse kompensiert.

BondGuide: Welche Sicherheiten gibt es für die Anleger?
Wallenborn: Neben den genannten Aspekten treten wir auch die Erträge aus der staatlich festgelegten Einspeisevergütung an den Treuhänder zugunsten der Anleihezeichner ab. Zusätzlich werden Sicherungsrechte an wesentlichen Vermögenswerten des Windparks – zum Beispiel der Windräder – als Sicherheiten für die Anleger hinterlegt. Wir planen zudem die Geschäftsanteile der Wallenborn Adria Wind GmbH zu verpfänden. Alles wird von der erfahrenen Rödl Treuhand Hamburg GmbH Steuerberatungsgesellschaft verwaltet. Wir haben also ein umfangreiches Sicherheitspaket geschnürt.

BondGuide: Warum haben Sie sich beim IBO für den m:access der Börse München entschieden?
Wallenborn: Unser Bank-Partner ist ja die Baader Bank, die sich im Wertpapiergeschäft sehr gut auskennt. Die Baader Bank hat uns den m:access empfohlen. Da ich der Bank stark vertraue und glaube, dass wir gut beraten sind, habe ich dem zugestimmt. Wir fühlen uns an der Börse München sehr gut aufgehoben.

BondGuide: Herr Wallenborn, vielen Dank für das interessante Gespräch!

Das Interview führte Thomas Müncher

Anleiheübersicht – Wallenborn Adria Wind GmbH

WKN                             A1R1C5
Erstnotiz                     31. Juli
Zeichnungsfrist         18. – 30. Juli
Ausgabepreis            100%
Kupon                         7% p.a., jährliche Zahlung
Stückelung                 1.000 EUR
Laufzeit                       5 Jahre
Marktsegment          m:access, Börse München
Emissionsvolumen   bis zu 80 Mio. EUR
Rating/Anleihe          BBB+ (Scope)
Banken/Sales            Baader Bank
Internet                      www.wallenborn-adria-wind.de

Kurzprofil – Wallenborn Adria Wind GmbH

Branche                      Erneuerbare Energien
Unternehmenssitz    Dresden
Umsatz 2013e            rund 13 Mio. EUR

Bewertung – Wallenborn Adria Wind GmbH

Wachstumsstrategie/Mittelverwendung:   **
Peergroup-Vergleich:                                     ***
Kennzahlen (Zinsdeckung, Gearing o.Ä.):   **
IR/Bond-IR:                                                       ***
Covenants:                                                       ****
Liquidität im Handel (e)                                 ***
Fazit by BondGuide                                        *** (interessant – Chancen/Risiken ausgeglichen)