Golfino: 2012/13 operativ über par – jetzt folgte das Downgrade

PantherMedia 5191815
Golfino: neuer Downgrade-Bescheid aus Neuss
Panthermedia/Thomas Becker

Trotz aktuell guter Zahlen und „bester Aussichten“ für die kommenden Jahre musste die auf Golf- und Freizeitmoden spezialisierte Golfino AG kürzlich ein weiteres Downgrade hinnehmen – innerhalb nur eines Jahres in vier Überprüfungen ein Abstieg um vier Stufen von damals noch BBB- auf jetzt B+.

Nach den enttäuschenden 2012/13er-Geschäftszahlen, in denen Golfino erstmals in der 27-jährigen Firmengeschichte ein negatives EBIT von 0,2 Mio. EUR ausweisen musste (BondGuide berichtete), kassierte Creditreform nun das bis dato gültige Rating und stufte den Golfmodenausstatter um zwei Noten von zuvor BB (watch) auf nun nur noch B+ herab. Unterdessen plant Golfino u.a. aufgrund des aktuellen Auftragsbestands, des erfolgreichen Markteintritts in den USA und China sowie dem Ausbau des E-Commerce-Geschäfts wieder mit schwarzen Zahlen und Erlösen, die über dem bisherigen Spitzenumsatz des Jahres 2011/12 liegen sollen. „Die aktuelle Geschäftsentwicklung zeige, dass die Planung des Unternehmens realistisch sei in Bezug auf eine deutliche Ergebnisverbesserung im Geschäftsjahr 2013/14, betont CEO Dr. Bernd Kirsten.

Ungewöhnlich scharf kritisiert das Unternehmen vor diesem Hintergrund das neue Rating als nicht nachvollziehbar bzw. als alleinige Momentaufnahme der Sondersituation im letzten Geschäftsjahr, die weder die aktuelle Geschäftslage noch die Zukunftsaussichten berücksichtige. Vielmehr genieße Golfino die Unterstützung der Banken, die weiterhin eine langfristige Zusammenarbeit anstreben und ausreichende Linien zur Verfügung stellen würden. Ferner bestünden erhebliche stille Reserven in Immobilien und Warenbestand.

„Die langfristige Perspektive ist exzellent und noch besser als vor zwei Jahren bei der Begebung der Anleihe. Eine mittelfristige Verdopplung der Umsätze und zweistellige Erträge sind möglich. Leider sind wir im letzten Geschäftsjahr mit dem so nicht vorhersehbaren Ausreißer nach unten in unserer Planung um gut ein Jahr zurückgeworfen worden. Diese Zusammenhänge hat die Creditreform trotz eines offenen und angenehmen Gesprächsklimas nicht so berücksichtigt, wie wir es erwartet hätten, beurteilt Kirsten den Ratingprozess. Die im Entry Standard für Anleihen gehandelte 7,25%-Anleihe (2012/17) von Golfino im Wert von 12 Mio. EUR geht aktuell zu 93% um, nach noch 104% zu Jahresbeginn. Zum aktuellen Kurs und Chart: hier klicken.

! Bitte nutzen Sie für Fragen und Meinungen Twitter – damit die gesamte Community davon profitiert. Verfolgen Sie alle Diskussionen & News zeitnaher auf Twitter @bondguide
!