EILMELDUNG: Enterprise Holdings bestellt Verwalter zum Schutz von Vermögen und Geschäft

Enterprise Holdings @Leeds United

Die Holdinggesellschaft des Nischenversicherungsanbieters hat bei einem britischen Registergericht externe Verwalter beantragt – hier in Deutschland würde das man wohl Schutzschirmverfahren nennen.

Die gerichtliche Bestellung von Stephen Conn und Jonathan Avery-Gee von CG&Co zu Verwaltern verschaffe Enterprise Holdings die Zeit, ihr Geschäft zu überarbeiten und zu restrukturieren ohne die Bedrohung von Verfahren durch potentielle Gläubiger.

Der Enterprise-Vorstand sei auf potentielle, aber falsche rechtliche Schritte aufmerksam geworden, die dazu führen könnten, Mittel umzulenken, die dafür bestimmt sind, das Geschäft zu restrukturieren und neu zu gestalten.

Darüber hinaus sei Vorstand Andrew Flowers ‚zutiefst beunruhigt über Maßnahmen von Dritten in Gibraltar im Zusammenhang mit der schwebenden Auflösung der Tochtergesellschaft Enterprise Insurance‘.  Die Bedenken des Vorstands schließen Maßnahmen ein, die den Anschein haben, weder im Interesse der Versicherungsnehmer noch im Interesse der Gläubiger zu sein.

Die Verwalter werden die Anstrengungen der Gesellschaft einige oder Teile ihres Geschäfts zu restrukturieren, einschließlich der Bestrebung, eine Managing General Agent (MGA) Lösung für das Versicherungsgeschäft zu entwickeln, überwachen.

Durch diese Maßnahme werde sichergestellt, dass EHL die Möglichkeit erhalte, ihr Geschäft zu restrukturieren und die beste mögliche Lösung für ihre Gläubiger zu finden.

Enterprise hat die Vollplatzierung ihrer Anleihe geschafft. Die beiden Anleihe von Enterprise gingen Freitag bei rund 27 und 29% aus dem Handel, denn diese Meldung hier wurde erst Samstag veröffentlicht.

Kurse- und Chartverlauf genannter KMU-Anleihen finden Sie hier. Zum BondGuide Musterdepot geht’s hier.

Schon das jährliche BondGuide Nachschlagewerk ‘Anleihen 2016′ heruntergeladen oder bestellt? – hier der Link zum e-Magazin / Download

! Bitte nutzen Sie für Fragen und Meinungen Twitter – damit die gesamte Community davon profitiert. Verfolgen Sie alle Diskussionen & News zeitnaher auf Twitter@bondguide !