„Einmal Nachschlag bitte!“ – Zamek stockt Anleihe auf

Zamek serviert einen Nachschlag – …und institutionelle Anleihe-Investoren greifen zu. Quelle: Zamek

Die Günther Zamek Produktions- und Handelsgesellschaft mbH & Co. KG hat ihre im Mai vorigen Jahres emittierte 35 Mio.-EUR-Mittelstandsanleihe (2012/17) jüngst um weitere 10 Mio. auf nunmehr insgesamt 45 Mio. EUR aufgestockt. Die Ausgabe der zusätzlichen, mit 7,75% p.a. verzinsten Teilschuldverschreibungen erfolgte prospektfrei im Rahmen einer Privatplatzierung bei institutionellen Investoren in Deutschland, Luxemburg, Österreich und der Schweiz.

Die Handelsaufnahme der neuen Wertpapiere im mittelstandsmarkt der Börse Düsseldorf sowie im Frankfurter Open Market ist für den 6. Februar (Valutatag) vorgesehen, der Emissionskurs lautet auf 93%. Voraussichtlich am 21. März wird die Aufstockungstranche in den bestehenden Zamek-Bond überführt. Zamek zufolge dienen die neuen Fremdmittel der Finanzierung des weiteren Unternehmenswachstums und speziell dem Ausbau des Osteuropa-Geschäfts. Close Brothers Seydler Bank begleitete die Transaktion als Sole Global Coordinator und Bookrunner, Conpair fungierte wiederum als Financial Advisor und kapitalmarktpartner der Börse Düsseldorf.

Erst Mitte Januar präsentierte Zamek ein durchwachsenes Zahlenwerk für das Geschäftsjahr 2011/12 (siehe BondGuide #02/2013). Im Zuge der negativen Ergebnisentwicklung senkte Creditreform das Unternehmens-Rating von vormals BB auf nun BB- (watch).