DF Deutsche Forfait: Zeichnung vorzeitig beendet

Großes Interesse: DF-Anleihe in wenigen Stunden ausplatziert.

Nach nur wenigen Stunden konnte die DF Deutsche Forfait die Anleihe mit einem Emissionsvolumen von 30 Mio. EUR erfolgreich platzieren. Ursprünglich sollte die Zeichnung der Anleihe, die einen Kupon von 7,875% und eine Laufzeit von 7 Jahren hat, bis zum 24. Mai gehen.  Der Handelsstart im Frankfurter Entry Standard wird nun auf den 22. Mai vorgezogen.

„Wir freuen uns über die hohe Nachfrage sowohl von institutioneller Seite als auch von Privatanlegern. Unsere Pläne zur Ausweitung unseres Geschäftsvolumens und zur Etablierung einer neuen Anlageklasse mit unseren Trade Finance Fonds sind bei den Investoren auf sehr positive Resonanz gestoßen“, sagt Frank Hock, Finanzvorstand der DF Deutsche Forfait AG.

Mit dem Erlös aus der Anleihe will der Spezialist für Außenhandelsfinanzierung den Ankauf von Exportforderungen vor allem mit Handelspartnern aus Emerging Markets von rund EUR 680 Mio. auf mittelfristig mehr als EUR 1 Mrd. pro Jahr ausbauen. Des Weiteren soll über die neue Tochtergesellschaft Deutsche Kapital Ltd. ein zweites Standbein im Bereich Asset Management und Dienstleistungen für Trade Finance Fonds aufgebaut werden.

Die DF Deutsche Forfait hat sich als weltweit tätiger Spezialist für Außenhandelsfinanzierung auf den regresslosen An- und Verkauf von Forderungen spezialisiert und unterstützt dabei Exporteure vor allem bei Warenlieferungen in Schwellen- und Entwicklungsländer. Grundsätzlich erwirbt DF die Forderungen von z.B. Unternehmen oder Banken auf dem Primär- und dem Sekundärmarkt und verkauft diese an Banken oder andere Forfaitierungsunternehmen.

Eine ausführliche Analyse zur Anleihe finden Sie hier.