Deutsche Börse zapft Bondmarkt an

Die Deutsche Börse hinterlässt mit ihrer Emission im Prime Standard wohl als erste Fußspuren im neuen Premiumsegment.Quelle: www.ganz-neue-wege.de

Die Deutsche Börse AG hat im Wege ihres laufenden Anleihenemissionsprogramms einen weiteren Corporate Bond im Gesamtvolumen von 600 Mio. EUR platziert. Die 10-jährige Anleihe bietet einen Kupon von 2,375% p.a., die Handelsaufnahme im Regulierten Markt in Frankfurt und an der Luxemburger Börse ist um den 5. Oktober vorgesehen. Interessant ist der Umstand, dass der Börsenbetreiber darüber hinaus auch ein Listing im Prime Standard für Unternehmensanleihen in Erwägung zieht. Der Bond wäre damit eine der ersten Anleiheemissionen überhaupt im neuen Premiumsegment. Als Joint-Bookrunner fungierte ein Bankenkonsortium um BNP Paribas, Citigroup und Deutsche Bank. Die Anleihegelder dienen im Wesentlichen der Refinanzierung eines Teils der ausstehenden Konzernverbindlichkeiten von insgesamt etwa 1,6 Mrd. EUR. S&P benotet die Kreditwürdigkeit der Deutschen Börse-Gruppe im Langfrist-Rating mit AA.