Continental besorgt sich 750 Mio. EUR via Anleihe

Continental Flaggen
Continental

Der Automobilzulieferer Continental konnte erfolgreich eine Anleihe mit einem Emissionsvolumen von 750 Mio. EUR platzieren. Die Schuldverschreibung hat eine Laufzeit von fünf Jahren und ist mit einem Kupon in Höhe von 3% ausgestattet. Die Handelsaufnahme im geregelten Markt der Luxemburger Börse ist für den 16. Juli geplant. Begleitet wurde die Transaktion von BNP Paribas, Citi, Deutsche Bank, ING und UniCredit, die als Bookrunner fungierten.

Mit dem Erlös plant das Unternehmen, die Anleihe, die im September 2010 von der Conti-Gummi Finance B.V. begeben wurde, vorzeitig zurückzuzahlen. Die September-Anleihe hat ein Volumen von 1 Mrd. EUR und ist mit 7,5% verzinst. „Es ist uns gelungen, das günstige Umfeld auf dem Kapitalmarkt zu nutzen, um unsere Zinskosten zu reduzieren und gleichzeitig die Fälligkeitenstruktur unserer Finanzverbindlichkeiten weiter zu verbessern“, kommentiert Finanzvorstand Wolfgang Schäfer die Transaktion. „Die deutliche Überzeichnung bewerten wir erneut als einen Beweis des Vertrauens, das uns die Investoren entgegenbringen.“

Im Jahr 2012 konnte Continental einen Umsatz von 32,7 Mrd. EUR erwirtschaften. Weltweit sind für den Automobilzulieferer rund 172.000 Mitarbeiter in 46 Ländern tätig.