Constantin Medien: Q1 leicht rückläufig, Entwicklung aber „im Rahmen der Erwartungen“

Kassenschlager wie "Tarzan" blieben bei der Constantin Medien AG in Q1 aus, die Umsatzzahlen sind leicht rückläufig. Quelle: Constantin Film

Leichter Rückgang bei Constantin: Der Medien-Konzern startet mit rückläufigen Zahlen bei Konzernumsatz, Betriebsergebnis sowie Konzernperiodenergebnis ins Geschäftsjahr 2013. Dennoch lag die Geschäftsentwicklung im 1. Quartal „im Rahmen der Erwartungen“, so das Unternehmen.

Der Konzernumsatz ging um 4% auf 103,7 Mio. EUR zurück (Q1/2012: 108,3  Mio. EUR). Außer dem Segment Sport- und Event-Marketing verzeichneten laut Aussage des Medienunternehmens jedoch alle operativen Segmente Umsatzzuwächse. Das Betriebsergebnis (EBIT) lag mit 1,8 Mio. EUR indes unter dem Vorjahreswert von 3,1 Mio. EUR und verschlechterte sich somit um -42%. Auch das Konzernperiodenergebnis (Ergebnis nach Steuern) weist mit 0,5 Mio. EUR einen Rückgang von fast 30% aus.

Der Vorstandsvorsitzende Bernhard Burgener zeigte sich dennoch zufrieden: „Das erste Quartal hat unsere Erwartungen erfüllt. Umsatz und Ergebnis liegen im Rahmen der Planungen für das Gesamtjahr.“ Auf dieser Basis bestätigte der Vorstand auch die bisherigen Aussagen zum Geschäftsjahr 2013 und geht weiterhin von einem Konzernumsatz in der Spanne von 440 Mio. bis 480 Mio. EUR sowie von einem positiven auf die Anteilseigner entfallenden Konzernergebnis aus.

„Mit der im April erfolgten erfolgreichen Platzierung einer 5-Jahres-Anleihe im Volumen von 65 Mio. EUR haben wir uns einen wichtigen Finanzierungsbaustein für die weitere Entwicklung unseres Unternehmens gesichert“, so Burgener weiter. Am 15. April wurde die Zeichnungsfrist der Anleihe Constantin Medien II bereits nach wenigen Stunden vorzeitig beendet. Derzeit notiert Constantin Medien II bei 99%, der Kupon beträgt 7%. Constantin I mit einer Laufzeit bis 2015 liegt indes weiterhin solide über pari bei rund 102%.

Constantin Medien, ehemals EM.Sport Media AG bzw. EM.TV, ist ein Medienunternehmen, das sich auf die Bereiche Sport, Film sowie Sport- und Event-Marketing konzentriert hat. Die Constantin Medien AG ist im Bereich Sport nach eigenen Angaben der führende TV-Produzent Deutschlands und betreibt mit Sport1.de eine gut frequentierte Plattform. Durch den Einstieg bei der Schweizer Highlight Communications 2007 und deren Konsolidierung seit Mitte 2008 erweiterte die Gruppe ihren Aktionsradius um den Bereich Filmproduktion und -verleih, TV-Produktion und TV-Entertainment sowie Sport- und Event Marketing. Das operative Geschäft untergliedert sich seither in die vier Bereiche Sport, Film, Sport- und Event-Marketing und Sonstiges.