Casino-Anleihen als attraktive Anlage

Online casino concept. Mobile phone, slot machine, dice and cards. 3d

Anleihen von Unternehmen aus der Glücksspielbranche, die an der Börse notiert sind, bieten Investoren in den kommenden Jahren interessante Renditen – ein Überblick. Von Robert Steininger

Glücksspiele haben sich im Laufe weniger Jahre von einer etwas abfällig betrachteten Branche zu einem echten Wachstumsmarkt entwickelt. Der wichtigste Grund dafür ist sicher das Internet. Dort haben sich in den letzten Jahren zunehmend mehr Portale etabliert, bei denen Nutzer ganz bequem von zu Hause aus ihre Einsätze platzieren können.

Mittlerweile ist dies per Smartphone oder Tablet sogar von unterwegs aus möglich. Zum Teil haben sich im Internet ganz neue Unternehmen etabliert, zum Teil gibt es aber auch bekannte Namen, die schon seit vielen Jahren in der Glücksspielbranche aktiv sind und nun auch online um Kunden und Umsätze kämpfen. Um finanzielle Erträge zu erzielen, muss man jedoch nicht allein auf das Glück im Casino vertrauen: Stattdessen kann man auch als Anleger an den Gewinne von Unternehmen aus der Branche partizipieren.

Immer mehr Firmen an der Börse
Gerade in den USA haben sich einige Glücksspielkonzerne schon seit vielen Jahren einen Namen mit ihren Häusern in Metropolen wie Las Vegas oder Atlantic City gemacht. Diese Konzerne verdienen ihr Geld jedoch nicht allein mit Glücksspielen, sondern auch mit Hotels und Unterhaltung.

Best friends have new year party celebration

Be there – or be online

Alles in allem handelt es sich dabei um Firmen, die in erster Linie für Entertainment stehen, bei dem jedoch Spiele im Casino sehr wichtig für das Ergebnis sind. Über die Börse beschaffen sich solche Konzerne in Form von Anleihen immer wieder Geld für große Investitionen, etwa für neue Casinos oder Resorts. Im etwas kleineren Rahmen gilt das jedoch auch im Internet. Es gibt eine ganze Reihe von Online-Glücksspiel Unternehmen, die schon heute an den Börsen in verschiedenen Ländern notiert sind. Ein gutes Beispiel dafür ist etwa Mr Green, dessen Aktien an der Börse Stockholm gelistet sind.

Fortsetzung nächste Seite