Biogas Nord vor strategischer Neuausrichtung

Quelle: Biogas Nord AG

Auf der ordentlichen Hauptversammlung hat die börsennotierte Biogas Nord AG die Zahlen für das Geschäftsjahr 2011 präsentiert und strategische Weichenstellungen für die Zukunft vorgestellt. Dazu gehören die Emission einer Anleihe im September und die weitere Expansion ins Ausland.

Der Vorstandsvorsitzende Alexander Rechter berichtete auf der HV von einem sehr profitablen Jahr. So stieg der Konzerngewinn 2011 im Vergleich zum Vorjahr um fas 90% auf 1,83 Mio. EUR. Der Umsatz legte um 36% auf 76 Mio. EUR zu. Insgesamt wurden 69 Biogasanlagen gebaut, zum Großteil in Deutschland. Weiteres Wachstum soll besonders im Ausland stattfinden, zumal sinkende Einspeisevergütungen einen Umsatzrückgang in Deutschland bedeuten könnten. Die Exportquote soll von 9,1 auf 50% steigen. Allein in Italien sind für 2012 elf Anlagen geplant. Weitere Zielmärkte seien u.a. China, Korea, Südafrika und die USA.

Neben den Auslandsaktivitäten beabsichtigt Biogas Nord auch, stärker in den Eigenbesitz von Biogasanlagen zu investieren. Die finanziellen Mittel dazu sollen u.a. aus der Emission einer Anleihe stammen, die mit einem Zielvolumen von 10 Mio. EUR und einem Kupon von 7,55% am 3. September an den Zeichnungsstart gehen soll.