BioEnergie Taufkirchen beendet Zeichnungsfrist vorzeitig

Taufkirchen
BioEnergie Taufkirchen

Aufgrund der hohen Nachfrage hat der Energieversorger BioEnergie Taufkirchen heute die Zeichnungsfrist seiner Anleihe vorzeitig beendet. Innerhalb von nur drei Tagen konnte der regionale Energieversorger das Emissionsvolumen von 15 Mio. EUR bei Investoren platzieren. Ursprünglich sollte die Zeichnung noch bis zum 26. Juli möglich sein.

Die Anleihe ist mit einer Laufzeit von sieben Jahren und einem Kupon von 6,5% ausgestattet. Die Ratingagentur Scope bewertet das Unternehmen mit einem BBB-. Für den 30. Juli ist die Handelsaufnahme in den Müncher m:access geplant. Begleitet wurde die Transaktion von Baader Bank, Conmit Wertpapierhandelsbank und GBC Kapital, die jeweils als Selling Agents fungierten.

Mit einem Teil des Emissionserlöses will das bayerische Unternehmen Darlehen verschiedener Banken zurückführen. Der restliche Erlös soll in den Ausbau des Netzes sowie der Produktionskapazität fließen. Ein weiterer Teil soll als Barsicherheit verwendet werden.