Baukonzern PORR begibt weitere Anleihe – Emissionsvolumen bis zu 50 Mio. EUR

U_e7dfe4268e._porr_m&A_png
PORR

Die Emission einer weiteren Mittelstandsanleihe dürfte in den kommenden Tagen starten. Bereits Ende November soll der nächste PORR-Bond notiert sein.

Weitere Details sind bis zur Stunde noch nicht bekannt. PORR ist bereits mit einem im November 2012 begebenen 6,25%-Bond im Volumen von 50 Mio. EUR im Entry Standard für Anleihen vertreten (BondGuide berichtete). Das noch bis Dezember 2016 laufende Wertpapier geht aktuell zu 101% um (aktueller Kurs hier). Der an der Wiener Börse aktiennotierte Baukonzern hatte zudem auch in den Jahren zuvor regelmäßig Unternehmensanleihen emittiert.

Nun scheint PORR die im Sommer u.a. aufgrund der Alpine-Insolvenz auf Eis gelegten Anleihenemissionspläne (BondGuide berichtete) wieder aus der Schublade zu holen: „Wir beobachten den Markt sehr genau. Wir haben keinen Zeitdruck und auch keine Notwendigkeit, eine Anleihe um jeden Preis zu begeben. Aber ein „window of opportunity“ werden wir gegebenenfalls nutzen“, betonte Strauss unlängst in einem Interview.