Bald österreichischer Bau-Bond?

Donaustadtbrücke in WienQuelle:Allgemeine Baugesellschaft - A. Porr Aktiengesellschaft

Die Allgemeine Baugesellschaft – A. Porr plant, eine Anleihe zu begeben. Im Rahmen eines öffentlichen Angebots in Deutschland, Österreich und Luxemburg will das österreichische Unternehmen ein Emissionsvolumen von bis zu 50 Mio. EUR bei privaten und institutionellen Investoren einsammeln. Dabei will sich Porr die Möglichkeit offenhalten, das Volumen der Anleihe mit einer Laufzeit von vier Jahren gegebenenfalls auf 100 Mio. EUR aufzustocken.

Begleitet wird die Transaktion von der Close Brothers Seydler Bank, die als Lead Manager und Joint Bookrunner fungiert. Das Angebot steht noch unter dem Vorbehalt der Prosektbilligung durch die österreichische Finanzaufsicht, die Unternehmensangaben zufolge nächste Woche erwartet wird.

Der internationale Baukonzern wurde 1869 gegründet und deckt als Gesamtdienstleister alle Sparten der Bauwirtschaft ab.