Auch German Pellets legt neue Anleihe nach

German Pellets steuert erneut den Bondmarkt an.Quelle: German Pellets GmbH

Der Holzpellethersteller German Pellets plant die Emission einer zweiten Mittelstandsanleihe. Der Erlös daraus soll u.a. in die internationale Expansion und die Verbesserung der Produktion fließen. Die Eckdaten der Emission werden noch bekanntgegeben. Für 2012 meldete German Pellets verbesserte Ergebniszahlen.


Nach vorläufigen Zahlen verbesserten sich im Vergleich zum Vorjahr sowohl der Konzernumsatz auf 519 Mio. EUR als auch das EBITDA auf 39,6 Mio. EUR. Der weltweite Pelletmarkt weise seit 2011, als German Pellets seine erste Unternehmensanleihe emittierte, zweistellige Wachstumsraten auf.

„Nach der erfolgreichen Emission der Anleihe in 2011 hat sich dieses Kapitalmarktinstrument für unser Unternehmen als Finanzierungsbaustein bewährt und etabliert“, begründet Peter H. Leipold, geschäftsführender Gesellschafter der German Pellets GmbH, den erneuten Gang an den Bondmarkt. „Wir haben unsere Wachstumspläne realisiert. Produktionskapazitäten wurden erweitert und unser Händlernetzwerk durch gezielte Zukäufe gestärkt.“ Mit der jüngst erfolgten Inbetriebnahme eines neuen Pelletwerks in Texas erhöhte das Unternehmen seine Gesamtkapazität auf 2,2 Mio. Tonnen.

Die erste German-Pellets-Anleihe, ausgestattet mit einem Kupon von 7,25%, wurde 2011 im Volumen von 80 Mio. EUR im Stuttgarter Bondm begeben. Sie notiert dort aktuell bei 105,5% über pari.