Anleihen heute im Fokus: MS Deutschland, Golfino, Scholz, SAG, 3W Power, Peine, hkw, FFK

PantherMedia A4234887
Panthermedia/tiero

Auch am letzten Handelstag des ereignisreichen Auftaktmonats Januar stehen mit MS Deutschland, Golfino, Scholz, Peine, 3W Power, hkw, FFK, MT-Energie wieder jede Menge Mittelstandsemittenten im Mittelpunkt, die sich zuletzt mit Neuigkeiten in die Schlagzeilen katapultierten.

Nach dem zuletzt heftigen Seegang gingen Investoren gestern wieder an Bord der 50-Mio.-EUR-Traumschiffanleihe der MS Deutschland Beteiligungsgesellschaft mbH. Trotz fehlender News stand am Tagesschluss ein Plus von über 5% auf jetzt 61%. Nur der 2013 begebene 8,25%-Bond der Rena GmbH im aktuellen Wert von über 34 Mio. EUR performte mit +6% noch besser. Auf der Kaufliste im Entry Standard für Anleihen standen am Donnerstag zudem die Schuldverschreibungen von Karlie (+3% ggü. Vortag) und Golfino (+1%)der Golfmodenausstatter kritisierte kürzlich trotz aktuell guter Geschäftszahlen und „bester“ Zukunftsaussichten die Herabstufung im Folgerating auf nur noch B+ durch Creditreform.

Die Rote Laterne im Frankfurter Mittelstandssegment sicherte sich mit -5% im gestrigen Handel die 8,5%-gamigo-Anleihe. Aber auch der 8,5%-Bond des angeschlagenen Schrottrecyclers Scholz rückte nach gefühlt längerer Abstinenz wieder in den Investorenfokus – trotz fehlender News ein Verlust von über 3% ggü. Vortag. Unter Druck geriet ferner das 7,5%-S.A.G.-II-Papier (2011/17) der insolventen S.A.G. Solarstrom AG. Nachdem die britische Tochter nun ebenfalls in die Zahlungsunfähigkeit rutschte, drohen dem Unternehmen weitere Probleme. Mit einem Insolvenzverfahren in Eigenregie wollen sich Freiburger selbst sanieren. Ein Restrukturierungsplan soll dem Vernehmen nach in den kommenden Wochen vorgelegt werden.

Mit gestern wieder knapp 9% Kursgewinn und auf Wochensicht sogar ein Plus von über einem Drittel zog die 8%-Unternehmensanleihe der Peine GmbH weitere Investoren an. Zu Wochenbeginn informierte der Herrenausstatter über die „maßgebliche“ strategische und finanzielle Partnerschaft mit der chinesischen Shandong Ruyi Group. Zuletzt ebenfalls auf der Gewinnerseite: der 9,25%-Bond der 3W Power S.A. Am Dienstag verkündete das auf Stromversorgungslösungen spezialisierte Unternehmen die Veräußerung des Geschäfts mit Power Control Modulen an Advanced Energy Industries (zum Beitrag). Trotz gestriger Verluste von gut 5% machte der 100-Mio.-EUR-Bond auf Wochensicht einen Sprung um rund 15% – Fortsetzung folgt?!

Wie schon zur Wochenmitte dominierten die Anleihen der beiden insolventen hkw Personalkonzepte (-13%) und FFK Environment das gestrige Handelsgeschehen im Düsseldorfer mittelstandsmarkt. Bei hkw werden die pikanten Enthüllungen über das Verhalten der Geschäftsführung möglicherweise ein juristisches Nachspiel haben, während es bei FFK abermals keine neuen News gab – mit einem Plus von erneut über einem Fünftel führte der Recycler allerdings die Spitze der Tagesgewinner an. Auf die Folgeränge drängten sich MT-Energie (+7%)die Zevener Biogasspezialisten meldeten kürzlich den Bauauftrag zweier Biogasanlagen in Litauen – und zamek (-5%).

Alle Kurse der genannten Mittelstandsanleihen finden Sie hier. Zum BondGuide-Musterdepot geht’s hier.

! Bitte nutzen Sie für Fragen und Meinungen Twitter – damit die gesamte Community davon profitiert. Verfolgen Sie alle Diskussionen & News zeitnaher auf Twitter @bondguide !