Anleihen heute im Fokus: Golden Gate, Scholz, hkw, MT Energie und Strenesse

PantherMedia A3603603
Orientierung gesucht

Freitag ist der gewohnt nachrichtenärmste Tag einer Woche. Dennoch dürften auch heute wieder die leidgeplagten Anleihen von u.a. Strenesse, Scholz und Golden Gate im Fokus des Handels stehen – mit jedoch unterschiedlichen Ergebnissen.

Eindeutige Gewinner des gestrigen Handels waren – neben Penny-Bond PraktikerMT Energie und Strenesse. Biogasspezialist MT Energie legte um mehr als ein Viertel auf 44% zu und könnte nunmehr einer von wenigen Bonds werden, die aus der Versenkung zurück Richtung oder über 50% klettern im Rahmen ihrer Restrukturierung. Der Markt lässt sich dabei sicherlich gern überraschen.

Kurz dahinter Modeunternehmen Strenesse, das um ein Fünftel auf 67% sprang. Strenesse möchte seinen eigentlich in Kürze rückzuzahlenden Bond „verlängern“ um weitere drei Jahre – dafür jedoch werden entsprechende Beschlüsse auf der Gläubigerversammlung am 20. Februar benötigt. Dass die zustande kommen, ist nicht so abwegig wie im Vorfeld zu vermuten: Strenesse war 2013 eine Privatplatzierung an ausgewählte institutionelle Investoren und kein öffentliches Angebot. Der Streubesitz und damit die Stimmverhältnisse dürften also überschaubar geblieben sein selbst nach der Notierungsaufnahme. Diesen Umstand haben einige Marktbeobachter offenbar erst jetzt mitbekommen.

Gute PR in schlechten Zeiten dagegen beim krisengebeutelten Rohstoffrecycler Scholz, auch wenn die Anleihe gestern 3 Punkte auf 59% zurückruderte. Das offizielle und in Bezug auf die vorherigen Kursattacken leider leicht verzögerte Statement, wonach der 8,5%-Scholz-Bond auch zum jetzigen Zeitpunkt „unverändert nicht Teil der finanziellen Restrukturierung“ sei, zeigt offenbar nach wie vor Wirkung und hob den Kurs von tiefen 40ern zurück auf über 60%. Kein Grund zum Jubel freilich, aber immerhin gute PR als Stütze, wenn man sie braucht. Berechtigte Restzweifel an der angekündigten Rekapitalisierung des Schrottrecyclers werden so oder so bleiben, allerdings muss man Scholz den Zeitraum für Um- und Restrukturierung jetzt auch erst mal einräumen. Angesichts von ehemals 5 Mrd. EUR Jahresumsatz ist Scholz ein Tanker und kein Schnellboot, das mal eben die Richtung ändern könnte.

Keine PR dagegen bei Immobilienunternehmen Golden Gate. Die im Oktober fällige 30 Mio. Anleihe war in den vergangenen Tagen auf 85% eingebrochen, seither wartet der Markt vergeblich auf… einfach irgendwas. Dies hinterlässt keinen guten Eindruck und nährt die Zweifel, dass die Anleihe nicht ganz so 100% sicher sein könnte, wie bisher eigentlich stets angenommen.

Im Blick standen wie praktisch jeden Tag auch ohne neue offizielle News einmal mehr die Schuldverschreibungen von S.A.G. Solarstrom. Beide Titel halten sich bei rund 20%.

Zu hkw muss man eigentlich nicht mehr viel sagen: Das Papier, gestern wieder Tagesverlierer auf 1,65%, setzt seinen Lauf Richtung Null fort. Mangels Massezulänglichkeit gehen hier sämtliche Lichter aus, so dass der Penny-Bonds nicht einmal mehr als Spielball von Tradern taugt.

Alle Kurse der genannten Mittelstandsanleihen finden Sie hier. Zum BondGuide-Musterdepot geht’s hier.

! Bitte nutzen Sie für Fragen und Meinungen Twitter – damit die gesamte Community davon profitiert. Verfolgen Sie alle Diskussionen & News zeitnaher auf Twitter @bondguide !