Anleihen heute im Fokus: conwert Immobilien, Deutsche Börse, Eyemaxx Real Estate

web-940x200_0002_wien_hq
Foto @ conwert Immobilien Invest SE

Neues von der conwert Immobilien Invest SE: Der Wiener Immobilienkonzern unterbreitet den übrigen Minderheitsaktionären der KWG Kommunale Wohnen AG ein freiwilliges Angebot zum Erwerb ihrer Aktien. Die Maßnahme sei völlig losgelöst von der aktuellen Diskussion mit Adler Real Estate ausschließlich Teil der forcierten Kostenoptimierungsstrategie von conwert, nach der mehrere Börsennotierungen innerhalb der Immobiliengruppe wenig Sinn machen würden. Heute außerdem in den BondGuide-News: Deutsche Börse und Eyemaxx Real Estate.

Das freiwillige conwert-Erwerbsangebot im Ausmaß von bis zu 13,47% zu 10,80 EUR je KWG-Aktie stehe im Zusammenhang mit dem beantragten KWG-Delisting, durch das der Kosten- und Verwaltungsaufwands von KWG gesenkt werden soll. Das Angebot, das etwa vier Wochen laufen und voraussichtlich um den 24. März beginnen und um den 21. April enden wird, gilt zudem als weitere Maßnahme zur strategischen Fokussierung des conwert-Konzerns und zur Optimierung der Konzernstruktur. Bereits Mitte Februar stellte conwert einen Antrag auf Übertragung der Aktien der Minderheitsaktionäre ihrer Tochter ECO Business-Immobilien gegen Barabfindung. Derweil bestätigte S&P mit BBB- die aktuelle Investment Grade-Beurteilung für den österreichischen Immobilienkonzern mit stabilem Ausblick.

Die Deutsche Börse AG veräußert die International Securities Exchange Holdings (ISE): Danach haben der Frankfurter Börsenbetreiber und die Nasdaq-Gruppe eine Vereinbarung über den Verkauf des Betreibers von drei Aktienoptionsbörsen in den USA sowie ISE’s Muttergesellschaft U.S. Exchange Holdings an die US-Technologiebörse gegen Barleistung in Höhe von 1,1 Mrd. USD abgeschlossen. Die Vereinbarung beinhalte nicht die Beteiligungen an Bats Global Markets und an Digital Asset Holdings, die weiterhin im Eigentum der Deutschen Börse verbleiben. Durch den ISE-Verkauf erwartet der Deutsche-Börse-Konzern einen Veräußerungsgewinn im hohen dreistelligen Millionen-Bereich. Der für die zweite Jahreshälfte erwartete Deal-Abschluss steht unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch Aufsichts- und Wettbewerbsbehörden. Der ISE-Verkauf kommt indes inmitten der Pläne der Frankfurter, mit dem Londoner Rivalen LSE zum mit Abstand größten Börsenbetreiber Europas zu verschmelzen.

Seit gestern in der Zeichnung ist die neue grundpfandrechtlich voll besicherte Unternehmensanleihe der Eyemaxx Real Estate AG: Im Rahmen des nunmehr fünften Eyemaxx-Bondangebots plant das Immobilienunternehmen voraussichtlich noch bis zum 16. März bis zu 30 Mio. EUR am Bondmarkt einzusammeln. Der umfangreich besicherte 7%-Immo-Bond (2016/21) wurde von Creditreform mit einem „BBB“-Rating ausgezeichnet. Neben dem IBO wird es für die Inhaber der Ende Juli fälligen Eyemaxx-I-Anleihe (2011/16) ein Umtauschangebot im Verhältnis 1:1 in die neue Anleihe zzgl. aufgelaufener Stückzinsen und einer Prämie von 10 EUR je Altanleihenominal von 1.000 EUR geben.

Kurse- und Chartverlauf der genannten KMU-Anleihen finden Sie hier. Zum BondGuide Musterdepot geht’s hier.

Soeben erschienen! Schon das jährliche BondGuide Nachschlagewerk ‘Anleihen 2016′ heruntergeladen oder bestellt? – hier der Link zum e-Magazin / Download

! Bitte nutzen Sie für Fragen und Meinungen Twitter – damit die gesamte Community davon profitiert. Verfolgen Sie alle Diskussionen & News zeitnaher auf Twitter@bondguide !