Anleihen heute im Fokus: 3W Power, S.A.G., posterXXL

AEG PS legt eine weitere Leitung nach Osteuropa.Quelle: AEG Power Solutions
AEG Power Solutions

So kurz vor Weihnachten kehrt eigentlich auch bei vielen Unternehmen langsam Ruhe ein. Nicht so bei manchen Anleiheemittenten: Bei 3W Power galt es schnell, vakante Posten zu besetzen, S.A.G. bastelt nach der Insolvenz an der Zukunftsfähigkeit des Unternehmens und posterXXL wird aller Voraussicht nach trotz Turbulenzen in den letzten Wochen die fällige Zinszahlung leisten können.

3W Power, die Holdinggesellschaft des auf Stromversorgungslösungen spezialisierten Anbieters AEG Power Solutions, hat nach vier Rücktritten im Board of Directors die Posten bis zur nächsten Hauptversammlung wiederbesetzt: Dr. Dirk Wolfertz (als neuer Chairman), Willi Bernd Loose, Klaus Schulze und Herrn Bernd Luft übernehmen die vakanten Positionen der zurückgetretenen Harris Williams, Lawrence Lavine, Christopher Minnetian und Dr. Mark Wössner.

Das fünfjährige 9,25%-Wertpapier geht aktuell zu 20% um – als Flatnotiz! D.h. es wird keine Zins- und Stückzinsberechnung durchgeführt.

S.A.G. Solarstrom zeigte sich zuletzt selbst überrascht von den negativen Entwicklungen, die schließlich zum Insolvenzantrag führten. Die Restrukturierung soll nun in Eigenverwaltung erfolgen. Man darf gespannt sein, wann der Handel der beiden Anleihen wieder aufgenommen wird und wie die Kurse reagieren.

Die selber aktiennotierte S.A.G. ist mit zwei Anleihen im Gesamtvolumen von knapp 42 Mio. EUR im Frankfurter Entry Standard vertreten. Die für heute geplante Zinszahlung für die ältere, 2010 begebene Anleihe (Kupon 6,25%, Volumen 25 Mio. EUR) wird nach der Insolvenzantragstellung nicht erfolgen. S.A.G. II befindet sich übrigens seit März 2012 im BondGuide-Musterdepot.

Aufgrund schlechter Zahlen und einer Herabstufung des Ratings war der Anleihekurs bei posterXXL zuletzt stark unter Druck geraten. Anders als bei S.A.G., wo der Insolvenzantrag unausweichlich war, können die fälligen Zinsen jedoch offenbar bedient werden.

! Bitte nutzen Sie für Fragen und Meinungen Twitter – damit die gesamte Community davon profitiert. Verfolgen Sie alle Diskussionen & News zeitnaher auf Twitter @bondguide !