3W Power – zweite Anleihegläubigerversammlung nickt neue Wandelanleihe ab

3W Power S.A. gibt Ergebnis des anteiligen Rückkaufs von Schuldverschreibungen bekannt
Blickt 3W sonnigeren Finanzierungszeiten entgegen?
Foto @ 3W Power S.A. / AEG Power Solutions B.V.

Die Holdinggesellschaft der auf Stromversorgungssystemen spezialisierten AEG Power Solutions-Gruppe brachte die gestrige zweite Anleihegläubigerversammlung erfolgreich über die Bühne. Die Bondholder der Altanleihe stimmten einer Änderung der Anleihebedingungen zu und machten damit im zweiten Anlauf den Weg für die Begebung einer neuen Wandelanleihe frei.

Laut 3W Power war bei der gestrigen Veranstaltung eine stimmberechtigte Präsenz von 29.921 Teilschuldverschreibungen der umlaufenden 6%-Unternehmensanleihe vertreten. Von den gültig abgegebenen Stimmen votierte eine Mehrheit von 99,97% für die Änderung bzw. die Ergänzung von §7 der gültigen Anleihebedingungen – „Verpflichtungen der Emittenten in Bezug auf Finanzverbindlichkeiten“.

Die Ergänzung biete 3W die Möglichkeit, die angekündigte Emission einer neuen Wandelanleihe über bis zu 14 Mio. EUR auf den Weg zu bringenZuvor war der Gesellschaft in den Bondbedingungen die zusätzliche Kapitalaufnahme vor der vollständigen Rückzahlung der Altemission nur in engen Grenzen gestattet.

Anleihegläubiger von 3W Power/AEG Power Solutions unterstützen weiteres WachstumDie neue fünfjährige Schuldverschreibung (2015/20) ohne Wandlungspflicht wird mit 5,5% p.a. fix verzinst, der Wandlungspreis wurde zunächst auf 0,60 EUR je 3W-Aktie festgelegt. Der Wandler, der voraussichtlich im November begeben werden soll, ist der vorrangig besicherten 50-Mio.-EUR-Altanleihe (2014/19) nachgeordnet.

! Bitte nutzen Sie für Fragen und Meinungen Twitter – damit die gesamte Community davon profitiert. Verfolgen Sie alle Diskussionen & News zeitnaher auf Twitter@bondguide !