Gehen SiC-Anleger leer aus?

Für die SiC-Anleger bleibt nicht viel übrig. Quelle: SiC Processing
Anleger, die in die Mittelstandsanleihe von SiC Processing investiert haben, sehen ihr Geld wahrscheinlich nicht wieder. Zu dieser Einschätzung kam die Geschäftsführung. In einer Quasi-ad-hoc Meldung weist das Management darauf hin, „dass die Planquote, sofern vorhanden, für unbesicherte Gläubiger erheblich unterhalb des Wertes liegen wird, wie er vom gegenwärtigen Börsenpreis der Unternehmensanleihen widergespiegelt wird“. Als Grund hierfür nennt das Unternehmen den dramatischen Einbruch der Solarindustrie und deren Auswirkungen auf die Gesellschaft und ihrer Kunden. Die endgültige Planquote für unbesicherte Gläubiger werde dann im Insolvenzplan festgelegt und veröffentlicht.Weiterlesen

SiC Processing plant Sanierung in Eigenverwaltung

Durch die Krise der Solarbranche drehen sich auch bei SiC die Räder langsamer.Quelle: SiC Processing GmbH
Die SiC Processing GmbH hat beim Amtsgericht Amberg Antrag auf ein Schutzschirmverfahren gestellt. Nach dem neuen Insolvenzrecht könnte sich der Photovoltaik-Dienstleister mit diesem Instrument in Eigenverwaltung sanieren. Wird dem Antrag stattgegeben, besteht Gläubigerschutz. Die zum 1. März 2013 fälligen Zinsen aus der 2011 im Bondm begebenen Anleihe müssten dann nicht bedient werden.Weiterlesen

SiC im Downgrade-Strudel

Das jüngste Downgrade verstärkt den Druck auf SiC.Quelle: SiC Processing
Das Rating der SiC Processing GmbH ist erneut um eine Note herabgestuft worden. Creditreform beurteilt die Bonität des Spezialdienstleisters für die Photovoltaik- und Halbleiterindustrie demnach nur noch mit CCC (watch) – kaum ausreichende Bonität, hohes Insolvenzrisiko. Laut SiC seien insbesondere die negativen Entwicklungen der Solarindustrie und des Unternehmens ausschlaggebend für die erneute Herabstufung gewesen. Es war bereits das zweite Downgrade innerhalb von nicht einmal sechs Wochen. Erst im August stufte Creditreform das Unternehmen nach Vorlage der Halbjahresbilanz (siehe BondGuide #17/2012) um sechs Noten von zuvor BBB- auf B- herab. Bei Emission der 80 Mio.-EUR-Anleihe im Frühjahr 2011 wurde SiC noch mit BBB+ beurteilt. Nach der neuerlichen Abwertung weist SiC nun das schlechteste Corporate Rating aller mittelständischen Anleiheemittenten auf – ohne Berücksichtigung der rein quantitativen, i.d.R. unbeauftragten Scope-Ratings.Weiterlesen

SiC Processing: negatives Zahlenwerk befeuert Anleiheabsturz

Wertlospapiere
Der Spezialdienstleister für die Photovoltaik- und Halbleiterindustrie SiC Processing GmbH enttäuschte kürzlich mit der Vorlage seiner Halbjahreszahlen: Danach sanken die Konzernerlöse im Berichtszeitraum um über ein Viertel auf 68 Mio. EUR. Das EBITDA belief sich auf gut 22 Mio. EUR (-28% ggü. Vj.). Unterm Strich verbuchten die Oberpfälzer einen Konzernverlust von knapp 7 Mio. EUR, nachdem im Vorjahr noch ein Überschuss von 9,5 Mio. EUR eingefahren werden konnte.Weiterlesen