Ausblick 2016: Die Märkte sind auf das Schlimmste gefasst – ein Kommentar von Andrew Wilson, Goldman Sachs Asset Management

Bulle und Bär
Die makroökonomischen Vorzeichen für 2016 haben sich durch die Zinserhöhung der US-Notenbank erheblich verändert. Angesichts einer mäßig wachsenden Weltwirtschaft und unverändert niedriger Inflation dürfte die globale Geldpolitik jedoch weiterhin expansiv bleiben. Für die Anleihemärkte sind dies eigentlich günstige, wenn nicht sogar förderliche Rahmenbedingungen. Weiterlesen
Seite 1 von 212