DGAP-Adhoc: Berentzen-Gruppe AG: Konzessionsvertrag mit Pepsi Cola endet zum 31.12.2015

Berentzen-Gruppe AG / Schlagwort(e): Sonstiges/Sonstiges

21.06.2013 15:35

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch
die DGAP – ein Unternehmen der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

—————————————————————————

Haselünne, 21. Juni 2013
Der Vorstand der Berentzen-Gruppe Aktiengesellschaft teilt mit, dass der
zwischen der Konzerngesellschaft Vivaris Getränke GmbH & Co. KG und Pepsi
Cola Deutschland geschlossene Konzessionsvertrag zum 31. Dezember 2015
endet.

Neben dem Geschäft mit eigenen Erfrischungsgetränken und Mineralwässern
tragen Herstellung und Vertrieb von Pepsi-Cola Produkten im Rahmen der seit
1958 bestehenden Konzession zum Erfolg des Geschäftsfelds ‚Alkoholfreie
Getränke‘ des Konzerns bei.

Aktuell werden optimierte Vermarktungsaktivitäten insbesondere für die
eigene Getränkemarke ‚Vivaris‘, als auch geeignete Akquisitionen geprüft,
um die zu erwartenden Umsatz- und Ergebniseinbußen abzufedern.

Es ist geplant, das laufende Konzessionsgeschäft bis zum Ende der Laufzeit
in 2,5 Jahren vertragsgemäß fortzuführen.

21.06.2013 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche
Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

—————————————————————————

Sprache: Deutsch
Unternehmen: Berentzen-Gruppe AG
Ritterstraße 7
49740 Haselünne
Deutschland
Telefon: +49 (0)5961 502-0
Fax: +49 (0)5961 502-268
E-Mail: berentzen@berentzen.de
Internet: berentzen-gruppe.de
ISIN: DE0005201636, DE000A1RE1V3,
WKN: 520163, A1RE1V
Börsen: Regulierter Markt in Berlin, Frankfurt (General Standard);
Freiverkehr in Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

—————————————————————————

Berentzen beendet Zeichnung vorzeitig

Grund zum Anstoßen: Berentzen-Bond mehrfach überzeichnet Quelle: Berentzen Gruppe AG
Die Zeichnung des Berentzen-Bonds wurde vorzeitig beendet. Unternehmensangaben zufolge war die Anleihe gleich mehrfach überzeichnet. Ursprünglich sollte die Angebotsfrist bis zum 16. Oktober laufen. Aufgrund der hohen Nachfrage seitens der Investoren konnte die Berentzen-Gruppe das gesamte Volumen von 50 Mio. EUR bereits am Vormittag des ersten Zeichnungstages platzieren. Die Handelsaufnahme in den Entry Standard für Anleihen erfolgt am 9. Oktober.Weiterlesen
Seite 1 von 212