„Kontinuierlicher Ausbau unserer Produktpalette“

Markus Rockstädt-Mies, Vorstand, getgoods.de AG

Der an der Börse notierte Online-Händler getgoods.de aus Düsseldorf emittiert eine Anleihe mit einem Volumen von bis zu 30 Mio. EUR. Über die Pläne wie auch die Anleiheemission sprach BondGuide mit getgoods-Vorstand Markus Rockstädt-Mies.

Interview mit Markus Rockstädt-Mies, Vorstand, getgoods.de AG

BondGuide: Der Online-Handel ist hartumkämpft. Neben vielen kleineren Anbietern mischen internationale Konzerne wie Amazon, ebay und Metro mit. Wie wollen Sie sich gegen diese finanzstarken Wettbewerber behaupten?
Rockstädt-Mies: Operativ sind wir dafür bereits bestens aufgestellt. Einerseits nutzen wir unsere Kostenvorteile, um im Wettbewerb immer zu den günstigsten Anbietern zu gehören, andererseits bieten wir unseren Kunden trotzdem eine Rundum-Betreuung einschließlich persönlicher Beratung beim Einkauf. Mit unseren innovativen Marketing-Konzepten tun wir auch viel dafür, die Shop-Seiten für unsere Kunden attraktiver zu gestalten, Online-Shopping erlebbar zu machen und die Kundenbindung zu erhöhen.

BondGuide: GBC Credit Research prognostiziert einen Anstieg Ihres Umsatzes von 316 Mio. EUR im Jahr 2011 auf 604 Mio. EUR im Jahr 2014. Wie wollen Sie dieses hohe Wachstum erreichen?
Rockstädt-Mies
: Das hört sich viel an – auf das Jahr herunter gerechnet bedeutet das aber nur ein jährliches Wachstum von etwa 25%. Wenn Sie jetzt noch bedenken, dass der Online-Markt in Deutschland seit 2007 mit durchschnittlich 18% pro Jahr wächst, sieht das alles schon gar nicht mehr so dramatisch aus. Das zusätzliche Wachstum erreichen wir durch den kontinuierlichen Ausbau unserer Produktpalette – zum Beispiel mit Spielzeug, Freizeit-, Garten- oder Baumarktartikel. Vor diesem Hintergrund ist ein Umsatzwachstum auf 604 Mio. EUR bis 2014 natürlich möglich, aber das sind erst einmal nur Analystenschätzungen und keine offiziellen Prognosen von unserer Seite.

BondGuide: Im Online-Handel ist ein bekannter Markenname unverzichtbar. Wie wollen Sie Ihre noch junge Marke populärer machen?
Rockstädt-Mies
: Wir wollen kurzfristig verstärkt in Marketing-Maßnahmen investieren, um die Marke getgoods.de flächendeckend bekannt zu machen. Dafür werden z.B. bundesweite Werbespots bei allen großen Privatsendern geschaltet. Darüber hinaus setzen wir unsere Aktivitäten im Sport-Sponsoring fort – zum Beispiel als Trikot-Sponsor von Arminia Bielefeld oder bei großen Box-Veranstaltungen.

BondGuide: Wie hoch ist die Eigenkapitalausstattung Ihres Unternehmens?
Rockstädt-Mies
: Im Halbjahresabschluss zum 30.06.2012 haben wir ein Eigenkapital in Höhe von 14,9 Mio. EUR ausgewiesen. Die Eigenkapitalquote lag bei knapp 27%.

BondGuide: Welche Sicherheiten bieten Sie dem Anleger? Gibt es besondere Schutzrechte?
Rockstädt-Mies
: Die Anleihe ist grundsätzlich unbesichert, beinhaltet aber einige Covenants, die den Anlegern einen gewissen Schutz bieten, wie z.B. Klauseln zum Kontrollwechsel, Kündigungsrechte bei Zahlungsverzug sowie einen Tilgungsverzicht der Nachrangdarlehen. Eine Ausschüttungssperre legt fest, dass während der Laufzeit maximal 25% des jeweiligen Jahresüberschusses ausgeschüttet werden dürfen. Darüber hinaus hat uns Creditreform mit einem BBB-Rating ausgezeichnet, wir liegen also im Investment-Grade-Bereich.

BondGuide: Herr Rockstädt-Mies, vielen Dank für das interessante Gespräch!

Das Interview führte Thomas Müncher