Fondsportrait: Deutscher Mittelstandsanleihen Fonds

Deutscher Mittelstandsanleihen FONDS (WKN A1W5T2) im April an der Fondshandel Börse Hamburg zu Vorzugskonditionen

Anlagepolitik und Investmentstrategie des Deutschen Mittelstandsanleihen Fonds

Die generelle Investmentstrategie des Deutschen Mittelstandsanleihen Fonds basiert auf den Anforderungen der Anleger nach Rendite, Sicherheit und Verfügbarkeit. Deutsche Mittelstandsanleihen werden aktuell mit Kupons (Verzinsung) zwischen ca. 3% p.a. und 11% p.a. angeboten. Der Fonds bietet Anlegern die Möglichkeit, in ein ganzes Bündel – und somit Vermeidung von Klumpenrisiken im Vergleich einer Direktanlage in Einzeltitel – von sorgfältig ausgewählten Mittelstandsanleihen zu investieren und von den Zinszahlungen mittelständischer Unternehmen zu profitieren.

Maximal kann der Fonds bis zu 10% seines Wertes in die Anleihe eines Emittenten oder Geldmarktinstrumente investieren, was für eine zusätzliche Diversifizierung sorgt. Ziel ist es, bis zu 100 Investments in Mittelstandanleihen in das Portfolio aufzunehmen.

Der Anlagehorizont des in Euro gehandelten Fonds ist mittel- bis langfristig ausgelegt. Der Fonds wird an den Börsen Frankfurt, Stuttgart, Düsseldorf, Berlin, München und Hamburg-Hannover gehandelt.

Fondsstruktur des Deutschen Mittelstandsanleihen Fonds

Neben der breiten Streuung der Investments erhöht der Deutsche Mittelstandsanleihen Fonds die Sicherheit des Vermögens durch eine einzigartige Fondsstruktur. Der Fonds teilt sich in ein Liquiditäts- und ein Kernportfolio auf.

Das Liquiditätsportfolio umfasst bis zu 25 % des Fondsvolumens. Diese Struktur hat zum Ziel, dass gewünschte Rückzahlungen an Anleger des Fonds jederzeit umgesetzt werden können. Zu diesem Zweck werden börsennotierte festverzinsliche Wertpapiere von Emittenten mit einem hohen Handelsvolumen erworben, die nach Möglichkeit entweder als Familienunternehmen im Index „DAXplus Family 30“ gelistet sind, den deutschen Top-500-Familienunternehmen angehören oder bei denen das Emissionsvolumen der begebenen Emissionen den Betrag von 500 Mio. Euro übersteigt.

Das Kernportfolio umfasst bis zu 75% des Fondsvolumens und investiert überwiegend in festverzinsliche Wertpapiere mittelständischer Unternehmen mit einem Emissionsvolumen von weniger als 500 Mio. Euro.

Fondsauswahl des Deutschen Mittelstandsanleihen Fonds – das KFM-Scoring-Verfahren

Kernstück der Fondsauswahl ist das umfassende Analyseverfahren KFM-Scoring, mit dem vielfältige qualitative und quantitative Kennzahlen und Faktoren bewertet und anschließend zu einem Gesamturteil zusammengefasst werden. Das KFM-Scoring wird kompakt in nachstehender Grafik erklärt. Dieses Analyseverfahren wird ausschließlich beim Deutschen Mittelstandsanleihen Fonds angewendet.

Diagramm

Trichter KFM-Scoring (zum Vergrößern bitte auf die Graphik klicken)

Der Erfolg des KFM-Scoring wird bereits seit Fondsauflage am 25.11.2013 unter Beweis gestellt. Für das Jahr 2014 schüttete der Deutsche Mittelstandsanleihen FONDS seinen Anlegern je Fondsanteil 2,10 Euro aus und für das Jahr 2015 erhielten die Anleger eine Ausschüttung von 2,29 Euro je Fondsanteil. Für das Jahr 2016 wurden je Fondsanteil 2,17 Euro ausgeschüttet. Das bedeutet eine Ausschüttungsrendite von über 4% p.a. für die Anleger.

Transparenz ist ein wesentliches Merkmal des Deutschen Mittelstandsanleihen Fonds. Der Anspruch des Fonds ist es, den Investoren die Entwicklung der einzelnen Fondspositionen kontinuierlich und zeitnah aufzuzeigen. Anleger können hier die aktuellen Investments des Fonds einsehen.

Initiator des Deutschen Mittelstandsanleihen Fonds 

Hans Jürgen Friedrich

Hans-Jürgen Friedrich
Vorstand KFM Deutsche Mittelstand AG

Als ehemaliger Bankdirektor und Leiter Kreditgeschäft unterstützte Hans-Jürgen Friedrich mittelständische Unternehmen bei der Beschaffung von Finanzierungen über Banken und Kapitalmärkte.

Seit 2012 ist er Vorstand der KFM Deutsche Mittelstand AG und verantwortet die strategische Steuerung und Organisation. Er ist operativ für Marketing, Kommunikation und Vertrieb verantwortlich. Seit 2013 ist er Mitglied im Anlageausschuss des Deutschen Mittelstandsanleihen FONDS und dessen Vorsitzender.

E-Mail Kontakt zu Hans-Jürgen Friedrich: info(a)kfmag.de

» Zum Interview unseres Chefredakteurs Falko Bozicevic mit dem Vorstand Herrn Friedrich

Gerhard Mayer

Gerhard Mayer
Vorstand KFM Deutsche Mittelstand AG

Nach seiner Tätigkeit als Vorstandsvorsitzender einer börsennotierten Beteiligungsgesellschaft führte er als Verwaltungsrat ein Schweizer Traditionsunternehmen erfolgreich an die Börse. Er ist der Initiator des Börsenindizes Solactive Metropolregion Rhein-Neckar, der an der Börse Stuttgart gelistet wird.

Seit 2012 ist Gerhard Mayer Vorstand der KFM Deutsche Mittelstand AG und seit 2013 Mitglied im Anlageausschuss des Deutschen Mittelstandsanleihen FONDS. Er verfügt über mehr als 30 Jahre Kapitalmarkterfahrung und verantwortet die Wertpapier-Analyse des Deutschen Mittelstandsanleihen FONDS.

E-Mail Kontakt zu Gerhard Mayer: info(a)kfmag.de

Fondsdaten Deutscher Mittelstandsanleihen Fonds  (Auswahl)

Fondstyp Rentenfonds
Anlagekonzept Fokus auf Deutsche Mittelstandsanleihen
Ertragsverwendung Ausschüttend (jährlich)
Verwahrstelle Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG, Niederlassung Luxemburg
Verwaltungsgesellschaft FINEXIS S.A.
Fondsmanager Heemann Vermögensverwaltung GmbH
Fondswährung Euro
WKN (Euro ausschüttend) A1W5T2
Risikoklasse (KIID) 3 (bei einer Skala von 1-7; wobei 1 = geringes Risiko und 7 = hohes Risiko bedeutet)
Laufende Kosten des Fonds (TER) 1,80%
Auflagedatum des Fonds 25. November 2013
Erstausgabepreis 50 Euro
Ausgabeaufschlag bis zu 3% (entfällt bei Kauf über die Börse)
Verwaltungsgebühr 1,5% p.a.
Wesentliche Anlegerinformation PDF Anlegerinformation (KIID vom 12.10.2016)

 

Den aktuellen Chart und Kurs des Deutschen Mittelstandsanleihen Fonds finden Sie hier.

Weiterführende Informationen

Die KFM Deutsche Mittelstand AG veröffentlicht alle getätigten Investments auf der Internetseite www.deutscher-mittelstandsanleihen-fonds.de. Damit können Anleger laufend nachvollziehen, in welche Mittelstandsanleihen das Kapital angelegt wird.

» Broschüre zum Deutschen Mittelstandsanleihen Fonds

» Wesentliche Anlegerinformationen: Deutscher Mittelstandsanleihen FONDS – Anteilklasse M

» Managementkommentar zum Deutschen Mittelstandsanleihen Fonds (Juni 2015)

Über die KFM Deutsche Mittelstand AG

KFM

 

Der Initiator des Deutschen Mittelstandsanleihen Fonds ist die KFM Deutsche Mittelstand AG aus Düsseldorf. Die Aktiengesellschaft wird von den Vorständen Gerhard Mayer und Hans-Jürgen Friedrich geführt.

Die KFM Deutsche Mittelstand AG analysiert und wählt Investments im Segment der festverzinslichen Wertpapiere vor allem von mittelständischen Unternehmen aus. Bei dieser Analyse wird ein mehrstufiges Verfahren verwendet, das KFM-Scoring (wie oben beschrieben), welches ausschließlich beim Deutschen Mittelstandsanleihen Fonds Verwendung findet. Das Expertenteam analysiert und monitort fast jeden einzelnen Emittenten und ist u.a. somit in der Lage, Unternehmensanleihen nach besten Chance-/Risikoprofil herausfiltern. Die Ergebnisse der Analysen werden im KFM Mittelstandsanleihen Barometer kommuniziert und stehen allen Investoren und Interessierten offen. Das Verfahren der Analyse wird mehrfach angewandt und erst wenn die ermittelten Ergebnisse eindeutig sind, wird anschließend eine Anlageempfehlung für den Fonds abzugeben.

Darüber hinaus werden Unternehmens- und Managementbesuche bei den Emittenten durchgeführt, um sich ein umfassendes Bild der Unternehmen bzw. deren Geschäftsmodell zu machen.

FondsPortrait – Eine Dienstleistung von BondGuide, die im Rahmen einer Partnerschaft erstellt wurde. Das Fondsportrait wurde durch Verfügungstellung von Information durch KFM Deutsche Mittelstand AG ermöglicht.

Disclaimer

Innerhalb des gesetzlich zulässigen Rahmens übernimmt BondGuide ausdrücklich weder für den Inhalt der Publikationen noch für Schäden, die aus oder im Zusammenhang daraus entstehen, eine Haftung und schließt diese hiermit ausdrücklich aus. Dies und die nachfolgenden Ausführungen gelten für alle Informationen, Aussagen und Empfehlungen. Die zur Verfügung gestellten Informationen, Aussagen und Empfehlungen dienen ausschließlich der generellen Information. Der Inhalt soll nicht als Anlageberatung gesehen werden und er stellt auch keine Anlageberatung dar. Kontaktieren Sie gegebenenfalls einen qualifizierten Finanzberater und lassen Sie sich umfassend beraten, bevor Sie sich für oder gegen eine Geldanlage entscheiden.

BondGuide kann für Vollständigkeit und Richtigkeit der Informationen, Aussagen und Empfehlungen keine Garantie übernehmen, obwohl BondGuide in angemessener Weise bemüht ist, die Vollständigkeit und Richtigkeit sicherzustellen. Die Verwendung der Publikationen und der Informationen, Aussagen und Empfehlungen erfolgt auf eigenes Risiko. Für Verluste oder Schäden übernimmt BondGuide keine Haftung. Sie sind selbst dafür verantwortlich, die nötigen Schritte einzuleiten, um Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen, Aussagen und Empfehlungen zu überprüfen.

Da es sich ausschließlich um generelle Informationen, Aussagen und Empfehlungen handelt, sind diese nicht auf die Verwendung in individuellen Fällen abgestimmt und könnten daher auch für konkrete Anlageentscheidungen ungeeignet sein. Für die in den Publikationen enthaltenen Anzeigen und Verweise zu externen Publikationen und zu verbundenen Warenzeichen oder Unternehmen wird weder für diese noch für deren Inhalt, Informationen, Aussagen, Empfehlungen, Güter oder Dienstleistungen eine Gewähr übernommen. Für Verluste oder Schäden, die Ihnen aufgrund der Verwendung dieser Seiten entstehen, übernimmt BondGuide keine Haftung. Die Anzeigen und Verweise erfolgen lediglich, um Ihnen zu diesen Informationen und Dienstleistungen Zugang zu ermöglichen, da diese gegebenenfalls für Sie interessant sein könnten.