Deutscher Mittelstandsanleihen FONDS (A1W5T2): Alfmeier-Anleihe wie erwartet vorzeitig gekündigt

Deutscher Mittelstandsanleihen FONDS (A1W5T2): Alfmeier-Anleihe wie erwartet vorzeitig gekündigt
Foto @ Alfmeier Präzision SE

Die Alfmeier Präzision SE hat zuletzt die vorzeitige Kündigung ihrer 7,50%-Anleihe mit Laufzeit bis 2018 (WKN: A1X3MA) zum 30.10.2017 zu einem Rückzahlungspreis von 101,50% des Nennwertes bekannt gegeben.

Der Deutsche Mittelstandsanleihen FONDS (WKN: A1W5T2) hatte die Anleihe seit Januar 2014 im Portfolio und seinen Bestand bis August 2016 – teilweise zu Kursen unter pari – kontinuierlich aufgestockt. Seit März 2017 hat der Fonds seine Erträge durch mehrere Teilverkäufe abgesichert und nun lediglich einen kleinen Restbestand im Portfolio.

Wie im KFM-Barometer der KFM Deutsche Mittelstand AG vom 29.06.2016 berichtet beinhalten die Anleihebedingungen der Alfmeier-Anleihe Kündigungsmöglichkeiten der Emittentin ab dem 29.10.2017 zu 101,50% des Nennwerts. Von dieser Möglichkeit hat Alfmeier nun Gebrauch gemacht und die vorzeitige Rückzahlung zum 30.10.2017 zu 101,50% des Nennwerts am 05.09.2017 veröffentlicht.

Norbert Schmidt KFMNorbert Schmidt (Leiter Unternehmensanalyse der KFM Deutsche Mittelstand AG): „Die Alfmeier Präzision SE ist in den letzten Jahren deutlich gewachsen und konnte die Ertragskraft kontinuierlich und überproportional steigern. Die nun vorzeitig gekündigte Unternehmensanleihe als alternatives Finanzierungsinstrument unterstützte diese Entwicklung maßgeblich. Aufgrund der hervorragenden operativen Entwicklung in Verbindung mit den derzeit bestehenden Refinanzierungsmöglichkeiten wurde die vorzeitige Kündigung im Rahmen des KFM-Scoring als äußerst wahrscheinlich eingeschätzt. Diese Einschätzung wurde zusätzlich untermauert durch das bereits im Jahr 2015 begebene Schuldscheindarlehen im Volumen von 10 Mio. EUR.“

Gerhard MayerGerhard Mayer (Vorstand der KFM Deutsche Mittelstand AG): „Während im Rahmen der Unternehmensanalyse durch das KFM-Scoring ein klares Kaufsignal generiert wurde, führte die rückläufige Rendite zur erwarteten vorzeitigen Kündigung zu einem Verkaufssignal bei der Wertpapieranalyse. Entsprechend hat sich das Fondsmanagement bereits seit März 2017 auf der Verkaufsseite positioniert. Die Alfmeier-Anleihe hat mit einer Haltedauer von über drei Jahren kontinuierlich zum Erfolg des Deutschen Mittelstandsanleihen FONDS beigetragen. Der Deutsche Mittelstandsanleihen FONDS verbucht mit der Alfmeier-Anleihe neben den während der Haltezeit vereinnahmten Zinsen auch einen Kursgewinn, so dass die für die Anleger erwirtschaftete Rendite über dem Zinskupon liegt.“

Ausschüttungsfähiger Zwischengewinn je Fondsanteil im Kalenderjahr 2017 auf 1,73 EUR angestiegen
Der im Kalenderjahr 2017 aufgelaufene ausschüttungsfähige Zwischengewinn je Fondsanteil beträgt aktuell 1,73 EUR und liegt damit über Plan. Die KFM Deutsche Mittelstand AG plant für das Jahr 2017 eine Ausschüttung von 2,20 EUR je Fondsanteil und damit zum vierten Mal in Folge eine Ausschüttungsrendite von über 4% für seine Anleger.

Das neue jährliche BondGuide Nachschlagewerk ‘Anleihen 2017′ ist da – hier der Link zum e-Magazin / Download! Für Interessierte stellen wir außerdem weiterhin die Vorjahres-Ausgabe Anleihen 2016′ als e-Magazin / Download zur Verfügung.

! Bitte nutzen Sie für Fragen und Meinungen Twitter – damit die gesamte Community davon profitiert. Verfolgen Sie alle Diskussionen & News zeitnaher auf Twitter@bondguide !