Smart Solutions: 2. Anleihegläubigerversammlung am 1. Dezember

Smart Solutions Holding GmbH lädt zur 2. Anleihegläubigerversammlung am 1. Dezember 2017 ein
Foto @ Smart Solutions Holding GmbH

Die kriselnde Smart Solutions Holding GmbH (SSH; vormals Sympatex Holding) unternimmt einen neuen Versuch und lädt die Inhaber ihrer ausstehenden Unternehmensanleihe 2013/18 zu einer zweiten Anleihegläubigerversammlung nach München. Wie schon beim ersten Treffen sollen die Bondholder erneut einer umfangreichen Änderung der Anleihebedingungen zustimmen, durch die der angestrebte der Verkauf sämtlicher Sympatex-Geschäftsanteile ermöglicht wird.

Hierfür lädt die Beteiligungsholding der auf Funktionstextilien spezialisierten Sympatex Technologies (STX) die Inhaber ihrer 8%-Anleihe 2013/18 (WKN: A1X3MS) am 1. Dezember nach München zur erneuten Beschlussfassung.

Das erste Anleihegläubigertreffen scheiterte zuvor am nicht vorhandenen Teilnahmewillen der eingeladenen Bondinhaber und war dementsprechend nicht beschlussfähig.

Auch bei der AGV-Neuauflage sind die Bondholder aufgerufen, dem von SSH angestrebten Restrukturierungskonzept ihren Segen zu erteilen und damit den Verkauf von STX an einen namentlich nicht genannten Investor für den symbolischen Kaufpreis von 1 EUR zu ermöglichen.

Smart Solutions Holding GmbH lädt zur 2. Anleihegläubigerversammlung am 1. Dezember 2017 einIm Gegenzug wird ihnen eine einmalige „Abfindung“ von 10% der gesamten Anleihenforderung über nominal 13 Mio. EUR (ohne Zinsen!) in Aussicht gestellt, mit der das Engagement in SSH zugleich vollständig endet.

Vollzugsvoraussetzung für den angepeilten Deal ist, dass die Anleihegläubiger folgenden TOPs mehrheitlich zustimmen:

Herabsetzung der Anleihenhauptforderung um 90%,
Verzicht auf fällig werdende Anleihezinsen,
vorzeitige Rückzahlung der herabgesetzten Anleihenhauptforderung,
– Zustimmung zur Änderungsvereinbarung zur Garantie der STX und Freigabe der zugunsten der
   Anleihegläubiger bestellten Sicherheiten,
– Änderungen der Anleihebedingungen

Weitere Details, erforderliche Unterlagen sowie die Einladung zur Gläubigerversammlung wurden bereits vor dem Wochenende u.a. auf der SSH-Unternehmenswebseite zum Download hinterlegt.

Smart Solutions IHS 2013/18 (WKN: A1X3MS)

Smart Solutions IHS 2013/18 (WKN: A1X3MS)

Derweil kündigte One Square Advisory (OSA) in seiner Funktion als gemeinsamer Anleihevertreter an, das vorgeschlagene Sanierungskonzept von einem unabhängigen Wirtschaftsprüfer evaluieren zu lassen. Nach Abschluss dieser Prüfung auf Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit für die Bondholder beabsichtigt OSA hierzu eine eigene Stellungnahme abzugeben.

Im Vorfeld der finalen AGV haben einzelne Gläubiger bereits mitgeteilt, Gegenanträge zum SSH-Beschlussvorschlag zu stellen. OSA betont, derzeit in fortgeschrittenen Gesprächen mit SSH und interessierten Anleihegläubigern zur Vorbereitung der Beschlussvorschläge zu stehen.

Gleichzeitig werden sämtliche Anleihegläubiger aufgerufen, sich an der Versammlung zu beteiligen, um so die Vermeidung einer Insolvenz der Gesellschaft sicherzustellen.

Schnigge FronttürInteressant: Am 3. November hat die SCHNIGGE Wertpapierhandelsbank SE ein freiwilliges öffentliches Kaufangebot zum Erwerb der umlaufenden SSH-Unternehmensanleihe veröffentlicht. Die Kaufofferte ist auf einen Nominalbetrag von insgesamt bis zu 2 Mio. EUR beschränkt.

Das neue jährliche BondGuide Nachschlagewerk ‘Anleihen 2017′ ist da – hier der Link zum e-Magazin / Download! Für Interessierte stellen wir außerdem weiterhin die Vorjahres-Ausgabe Anleihen 2016′ als e-Magazin / Download zur Verfügung.

! Bitte nutzen Sie für Fragen und Meinungen Twitter – damit die gesamte Community davon profitiert. Verfolgen Sie alle Diskussionen & News zeitnaher auf Twitter@bondguide !